BÜRGERINITIATIVE PRO JEETZETAL
BÜRGERINITIATIVE PRO JEETZETAL

Für unsere "Grüne Wiese".
Für unsere Kinder.
Für uns.
Gegen den Windpark Siedenlangenbeck!

"In so ein Gebiet baut man keinen Windpark!"

Das ist der eindeutige Tenor vieler Anwohner, Fachleute, Politiker, Persönlichkeiten unserer Region.
Für die bevorstehende Naturzerstörung haben wir kein Verständnis. Das Jeetzetal ist kein Industriestandort, es zeichnet sich durch seine einzigartige Natur und den hohen Erholungs- und Freizeitwert aus.
Wir wollen, dass sich unsere Region reelle Zukunftschancen bewahrt.
Wir wollen, dass unsere Kinder gesund aufwachsen, dass die Alten ihren Lebensabend ohne Schall und Schattenschlag genießen können.
Wir wollen die Einmaligkeit unserer Landschaft bewahren.


Unsere Dörfer sollen eine Zukunft haben!

 

Der geplante Windpark Siedenlangenbeck soll in einem Feuchtwiesengebiet in den Niederungen der Flüsse Jeetze und Hartau errichtet werden. Geplant sind (zunächst) 6 Windkraftanlagen des Typs Enercon E-101 mit einer jeweiligen Gesamthöhe von 186m. Momentan (Stand 7/2016) läuft das Genehmigungsverfahren.

Hier noch einmal zu Erinnerung die Stellungnahme des Altmarkkreises Salzwedel zum Vorranggebiet III Siedenlangenbeck, nachzulesen auf Seite 20 "Regionale Planungsgemeinschaft ALTMARK - Abwägung der Anregungen und Bedenken - Ergänzung des REP Altmark 2005 - sachlicher Teilplan "Wind" 2. Entwurf" vom 16.12.2011.
"Aufgrund der aktuell vorliegenden Erkenntnisse wird die geplante Ausweisung des Vorranggebietes aus naturschutzfachlicher Sicht abgelehnt."

 

Sollte es wirklich zu einer Genehmigung kommen, dann sollten wir uns über das Wort "Naturschutz" in der Altmark ernsthaft Gedanken machen!

Im Vergleich zu den beiden Windrädern an der Audorfer Mühle sollen die 6 Windkraftanlagen im Jeetzetal etwa doppelt so hoch sein. Das Bild links verdeutlicht dies auf beeindruckende, beängstigende Art. Die Grafik ist maßstäblich. Die "kleinen" Windräder (Enercon E-40 / an der Audorfer Mühle) haben eine Gesamthöhe von ca.  97m. Die großen Windkraftanlagen (Enercon E-101 / geplant im Jeetzetal) haben eine Gesamthöhe von ca. 186m! Anlagen dieser Größe zerstören nachhaltig das Landschaftsbild. Auch in 20km Entfernung sind sie deutlich am Horizont erkennbar, besonders nachts, wenn sie permanent rot blinkend ihr Dasein verkünden.

 

Es ist noch nicht zu spät, diesen Wahnsinn abzuwenden.

Davon sind wir überzeugt, dafür kämpfen wir.

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

 

Mahatma Gandhi

 

Altmark Ost:
JA zum LSG Wische!

Für eine vernünftige Energiepolitik

Letzte Aktualisierung:

Dienstag 23.8.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© pro-jeetzetal